Naturstreife Januar zur Isarmündung

Am Samstag, den 29.01.2022 fand die Naturstreife Januar statt. Naturschutzwart Jürgen Tauer konnte mit 2. Vorsitzender Nicole Waas und GNU Mitglied Erika Kröll dazu 6 Teilnehmer begrüßen. Die Streife führte diesmal zur Isarmündung. Als erstes machte man jedoch einen kurzen Abstecher zur Staustufe Pielweichs, wo man im Staubecken Ausschau nach dem Flamingo machte, der unter der Woche dort gesichtet wurde, leider aber nicht mehr da war. Weiter ging es nach Fischerdorf, wo man in einer Wiese beim Georgenhof die beiden Deggendorfer Störche entdeckte. Weiter ging es dann zum Isardamm von wo aus man zur Isar und dann die letzten 800m entlang zur Isarmündung marschierte. Zahlreiche Biberspuren querten den Weg der Wasserwachtler. An der letzten Landzunge zwischen Isar und Donau stellte man sich noch kurz zu einem Gruppenfoto auf, ehe man den Rückweg antrat. Am Isaraltwasser angekommen sammelte man noch einige Naturmaterialien und fertigte daraus gemeinsam ein Schiff, dass man auf der linken Brückenseite einsetzte, durchs Rohr treiben lies und dann in Richtung Isarmündung schippern ließ. Wieder bei den Fahrzeugen angekommen zeigte Naturschutzwart Jürgen Tauer den Teilnehmern noch die Geweihe von Elch, Rothirsch, Damhirsch, Rentier und Reh, die mächtig Eindruck machten bei den Teilnehmern.

Bilder zur Naturstreife findet ihr auf unserer Homepage unter Bilder – Naturschutz oder direkt hier.

Naturstreife Januar, zur Isarmündung