Skip to main content

Autor: Jürgen Tauer

Naturstreife Februar führte an die Isar und nach Tabertshausen

Am Samstag, 24.02.2024 fand die Naturstreife Februar statt. 26 Mitglieder, darunter die beiden Vorstände Korbinian Breit und Nicole Waas, Erika Kröll vom GNU-BV-Team und die beiden Streifenführer Verena Breit und Björn Schramm, waren der Einladung gefolgt. Bei Kaiserwetter machte man sich als erstes auf an die rechte Isarseite unterhalb der Staustufe, wo man die Fahrzeuge parkte und ausgestattet mit einigen Baumscheren am Isardamm entlang wanderte. Gleich am Parkplatz leuchteten den Teilnehmern die gelben Blütenstände des Huflattichs wie kleine Sonnen entgegen. An den zahlreichen Weiden entlang der Isar schnitt die Gruppe einige Weidenkätzchen und stellte dabei fest, dass es davon sehr viele verschiedene Formen und Größen gibt. Ebenso sammelte man etwas Birkenreisig und Moos und hielt weiterhin Ausschau nach typischen Frühjahrsboten.
An einigen Haselsträuchern suchte die Gruppe nach den kleinen rosa-violetten Blüten, aus denen nach der Befruchtung mit dem Pollen aus den gelben männlichen Blüten, einmal Nüsse wachsen können. Nach gut einer Stunde ging es dann weiter nach Tabertshausen, wo man am Feuerwehrhaus gegenüber von Naturschutzwart Jürgen Tauer die Fahrzeuge parkte, zwei Biertischgarnituren aufstellte und aus den mitgebrachten Naturmaterialien verschiedene Osterdeko bastelte. Dazu hatte Tauer noch veredelte Palmkätzchen, biegsame Zweige der Trauerweide sowie Korkenzieherweide bereitgestellt. Erika Kröll und Nicole Waas hatten leckeren Kuchen mitgebracht und Gabi Tauer versorgte die Wasserwachtler mit Kaffee und Getränken. Nach gut einer Stunde hatten die fleißigen Bastler alle wunderschöne Deko gebastelt und der eine oder andere ist dabei auch über sich hinausgewachsen. Vom normalen Palmbuschen, tollen Türkränzen, Haarreifen oder Phantasiegebilden, der Ideenreichtum war groß bei den eifrigen Bastlern. Zum Abschluss stellte man sich noch zu einem Gruppenfoto vorm Feuerwehrgerätehaus auf und machte sich dann um kurz vor 17:00 Uhr wieder auf die Rückfahrt nach Plattling.

Weitere Bilder von der Naturstreife findet ihr hier  

Mit dem Disco Bus ins Eisstadion an der Trat

Der letzte Tag der Ferien wurde für einen Jugendausflug zum Schlittschuhlaufen genutzt.
Ganz bequem sind wir mit dem Discolaufbus der Stadt Plattling nach Deggendorf in die Eishalle gefahren.
Die kleinsten, Nelly und Maxima genossen es an den Händen der größeren ihre Bahnen zu ziehen, bis es zum Schluss hieß: „jetzt probier i des selber mal“.
So wurden auch die ersten Meter auf dem Eis ganz alleine gemeistert.
Bei heißer Schokolade und Gummibärchen wurde in der Umkleide wieder Kraft gesammelt um dann erneut das Eis unsicher zu machen.
Große Unterstützung kam wieder von unseren Oberzwergen! 🫶

Zum Schluss waren wir uns alle einig: „das müssen wir nächstes Jahr wieder machen!
Aber jetzt freuen wir uns erst mal auf unser Freibad! Schwimmen können wir besser als Eislaufen. 😉“

Hier der Link zu den Bildern

GNU Station bereichert Kreisschwimmwettbewerb in Rottal Inn

Am Samstag, 17.02.2024 fand in Massing ein Schwimmwettbewerb der Kreiswasserwacht Rottal Inn statt. Mit dabei waren auch drei Wasserwachtmitglieder aus Plattling, die beim Schwimmwettbewerb den GNU – Gewässer-, Natur- und Umweltschutz vorstellten. Heidi Schauer-Köckeis, Erika Kröll vom Bezirks GNU Team, sowie Streifenführer Thomas Schauer-Köckeis. 
„A-Z der Gartenvögel“ sowie passenden Naturregeln dazu sowie ein Stand mit den heimischen Geweihen, vom Rothirsch, Elch, Dammhirsch, Rentier und Rehbock, stellten sie nach und nach den Gruppen der Altersgruppen I, II und III vor und ernteten dafür großes Lob. 
Auch Bezirksvorsitzender Hans Nothaft und BV TL Christian Gumpendobler mit seiner Tochter besuchten die Plattlinger an ihrem Infostand und waren begeistert vom GNU

Hier gehts zu den Bildern  

Kellerfasching der Wasserwacht Kids

Am Samstagnachmittag, 03.02.2024 fand im BRK-Keller die Faschingsfeier der Wasserwachtjugend statt.

Jugendleiterin Julia Aschenbrenner hatte dazu eingeladen und 27 Kinder und Jugendliche sind der Einladung gefolgt.

Mit Unterstützung von ihrem Flo und den Oberzwergen feierte der Wasserwachtnachwuchs ausgelassen in den BRK Katakomben.

Tolle Kostüme und typische Partyspiele gaben das ihre dazu.    

 

Hier findet ihr noch weitere Bilder vom Kellerfasching

Naturstreife Januar mit der Waldbahn ins „Haus zur Wildnis“

Am Samstagmittag machten sich 17 Wasserwachtler mit der Waldbahn auf in Richtung Bayrisch Eisenstein. Naturschutzwart Jürgen Tauer beschaffte im Zug die nötigen Tickets und eine tolle Naturstreife, bei herrlichem sonnigen Winterwetter, machte die Fahrt zu einer besonderer Jahresanfangsstreife. Gemeinsam wanderte man vom Bahnhof aus zur Eiszeithöhle mit den bekannten Höhlenmalereien, vorbei an den Auerochsen und den Wildpferden zum „Haus der Wildnis“. Das Wolfsgehege war leider verwaist, dafür gab es im Haus der Wildnis allerlei Neues zu entdecken. Viele Tierskulpturen waren ausgestellt, der Wurzelgang, der Wald bei Nacht, Kletterparadies, Relaxen oder was Gutes in der Cafeteria, es war für jeden was dabei. Alle nahmen viele Eindrücke vom Haus zur Wildnis mit nach Hause. Auf dem Rückweg zum Bahnsteig schaute man noch am Luchsgehege vorbei, wo man beide Luchse beobachten konnte. Auf der Rückfahrt nach Plattling konnte man sich über die erlebten Ereignisse untereinander austauschen. Am Parkplatz in Plattling erhielt jeder Teilnehmer noch einen Natur WW Kalender 2024.

Hier findet ihr noch weitere Bilder von der Naturstreife 

GNU Jahrestreffen des BV Ndb/Opf in Plattling

Zum GNU Jahrestreffen des BV konnte Vorsitzende Nicole Roth am Samstagmorgen 14 Teilnehmer recht herzlich begrüßen. Darunter Benjamin Taitsch, 1. stellv. Vorsitzender WW Bayern und Christian Gumpendobler, TL Bezirk Ndb/Opf, Ludwig Helfrich, KWW-Vorsitzender Deggendorf und Korbinian Breit Vorsitzender OG Plattling.
Nach den Grußworten stellte Jürgen Tauer den Jahresrückblick 2023 vor und anschließend gab es noch eine kurze Vorstellungsrunde für die neuen Ausbilderanwärter.
Erfreulich, dass mit Nicole Vollhardt, Lisa Emmerling und Björn Schramm drei neue Ausbilderanwärter das Team der GNU-Ausbilder unterstützen wollen.

Mit einer besonderen Ehrung für hervorragende Leistungen in der Ausbildung haben Benjamin Taitsch und Christian Gumpendobler gemeinsam an Michaela Tauer das Ehrenzeichen für Ausbilder im BRK in Silber überreicht.

Als erster wichtiger Arbeitspunkt war die Anpassung der APV. Taitsch und Gumpendobler sicherten hier ihre volle Unterstützung zu und bekräftigten wie wertvoll ihnen der GNU bei der Wasserwacht ist. Gemeinsam wird man eine Lösung zur Änderung und Einbindung der Jugend zum Thema GNU finden.
Weiter wurden die erarbeiten Publikationen zu den Naturwahlen 2024 vorgestellt. 2 Würfel, das passende Memory und ein Kreuzworträtsel. Für die Jugendleiter hat Hubert Szücs Handout´s dazu erstellt. Die gesamten Publikationen sollen wieder im IMS bereitgestellt werden.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es am Nachmittag dann darum, wer an welchen der zahlreichen Termine teilnimmt und welche Unterlagen dazu erarbeitet werden müssen.
dazu zählen 3 Schwimmwettbewerbe auf KWW, Bezirk und Landesebene, Frühjahrsbotenlehrgang in Neuburg, 3 tägige Streifenführerausbildung im Infohaus Isarmündung, Kinder GNU-Tag in Berg, sowie ein Blaulicht Tag bei der KWW Regen waren einige der bis dato bekannten Termine.

Zum Abschluss wurde noch ein Ziel für die Fortbildung 2024 gesucht, die in der nächsten Telko dann konkretisiert werden soll. Gegen 16:00 Uhr machten sich alle wieder auf den Heimweg.

Hier findet ihr den Link zu den Bildern

 

Oben auf dem Bild

vorne von links           Julia Gehr, Erika Kröll, Heidi Schauer-Köckeis, Nicole Roth, Michaela Tauer und Nicole Waas
hinten von links         Benjamin Taitsch, Christoph Gumpendobler, Hermann Schattenkirchner, Nicole Vollhardt, Lisa Emmerling,
                                       Björn Schramm und Jürgen Tauer

Eishockeyfahrt zum DSC – Tölzer Löwen 6:1

Am späten Donnerstagnachmittag starteten die Eishockeyfans um Jugendwart Julia Aschenbrenner und Naturschutzwart Jürgen Tauer mit 13 gleichgesinnten ihre Fahrt zum Eisstation, der Festung an der Trat. Vier weitere stießen dann noch am Eisstadion dazu, sodass man mit 17 Teilnehmern eine stolze Truppe stellen konnte. Vorstand Korbinian Breit hatte im Vorfeld für Freikarten gesorgt und ermöglichte so einen tollen Eishockeyabend. Für einige war es der erste Besuch im Eisstadion und sie bekamen gleich ein sehr gutes Oberligaspiel zu sehen. Im ersten Drittel war e ein spannendes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Der DSC war es aber, der das 1:0 erzielte. Im zweiten Drittel war dann der Klassenunterschied klar zu erkennen und die Deggendorfer schraubten kontinuierlich das Ergebnis auf 5:o in die Höhe. Dann merkte man, dass sie etwas Tempo aus dem Spiel nahmen und Tölz kam zum Anschlusstreffer und erspielte sich wieder zahlreiche Torchancen. Doch den letzten Treffen im dritten Drittel setzte wiederum der DSC mit einem sehenswerten Tor von Johannes Schmid zum 6:1 Endstand. 

Hier der Link zu den Bildern

Weihnachtsnewsletter – Wasserwacht Plattling – Anmeldung Eishockey DSC – Tölzer Löwen

Liebe Wasserwachtlerinnen, Liebe Wasserwachtler,

 

WIR MÖCHTEN UNS BEI ALLEN AKTIVEN, MITGLIEDERN, FREUNDEN UND GÖNNERN FÜR DIE TATKRÄFTIGE UNTERSTÜTZUNG IM VERGANGENEN JAHR 2023 RECHT HERZLICH BEDANKEN. 

In der besinnlichen Zeit des Jahres können wir auf ein Jahr voller Engagement, Einsatzbereitschaft und Gemeinschaft zurückblicken. Auch in unserer Adventfeier war einer dieser Tage, an denen wir uns in großer Runde getroffen haben und Danke gesagt haben, bei den Einsatzkräften und TL´s, für Wasserrettung, Notfallversorgung, Übungen, Ausbildungen, Einsätzen und Zusammenarbeit mit anderen Rettungsorganisationen. Nur einige Themen für die viele von uns nicht nur ihre Freizeit opfern, mit Leidenschaft, Herzenslust und Teamgeist dabei sind.

Im Namen der Wasserwacht Plattling wünschen wir Euch frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und ein glückliches und erfolgreiches, vor allem ein gesundes neues Jahr 2024.

Eure Vorstandschaft

 

Aber wie sollte es anders sein, wir hätten noch eine Aktion am Donnerstag, den 28.12.2023. Da würden wir mit der Jugend ins Eishockey nach Deggendorf fahren. Der DSC spielt gegen die Tölzer Löwen. Natürlich können auch Erwachsene mitfahren. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr, Abfahrt in Plattling an den hinteren Garagen wäre um 17:30 Uhr.
Anmeldungen bitte bis spätestens Mittwoch 27.12.2023, 12:00 Uhr an juergen.tauer@wasserwacht.bayern Wir haben einige Freikarten, so haben wir noch Zeit, weitere Karten zu besorgen. Würden uns freuen, wenn wir eine große Gruppe werden und den DSC lautstark unterstützen könnten.

 

Ein weiteres großes Anliegen, das bereits seine Schatten vorauswirft, ist der Nibelungenmarkt mit Lagerleben vom 18. – 21.07.2024
Da sind wieder alle aufgerufen uns zu unterstützen, merkt Euch bitte den Termin schon mal vor, wir brauchen viele helfende Hände!

https://www.meiplattling.de/partner/partner/188-nibelungenmarkt.html

Weihnachtsfeier der Wasserwacht Plattling

Am Samstag, 09.12.2023 fand um 18:00 Uhr die Weihnachtsfeier der Wasserwacht Plattling im Josefsaal im BRK-Heim in Plattling statt.
Viele fleißige Hände haben am Freitagnachmittag den Josefsaal weihnachtlich dekoriert und Alexander Waas hat passend dazu einen stattlichen Baum frisch geschnitten und in der Wasserwacht gestiftet – Alex ein herzliches Dankeschön dafür!!

Um 18:00 Uhr war der Saal voll und wir mussten sogar noch einige Tische aufbauen, damit alle Platz fanden. Nach der Begrüßung durch unseren Vorstand Korbinian Breit und den Grußworten von zweiten Bürgermeister Franz Geißberger hatte die Kinder- und Jugendgruppe ihren großen Auftritt, wie jedes Jahr ein Highlight, der besinnliche Teil, gestaltet von unseren Kids. Jugendleiterin Julia Aschenbrenner und die Oberzwerge boten ein Krippenspiel dar, dass sie musikalisch, instrumental und auch schauspielerisch perfekt eingeübt und dargebracht haben. Groß war der Applaus zum Schluss des Krippenspiels.

Ein Highlight war auch der Nikolausbesuch mit Krampus, der auch wieder von seinem Ghostwritern, so allerhand über die kleinen und großen Missgeschicke, die sich das ganze Jahr über so ereignet hatten, berichtete. Leckeres Essen gab es diesmal von der Metzgerei Igler, die mit drei verschiedenen Gerichten aufwarteten und dazu leckeren Salat reichten. 

Brum Brum 8 Euro wie alle Jahre da Wahnsinn, wie unsere große Wasserwachtfamilie uns bei der Versteigerung unterstützt. Ein Paket ums andere wurde versteigert und unsere Julia hat den Moartl, der dieses Jahr leider nicht da sein konnte, bestens vertreten. Zusammen mit Nicole Waas hatten unsere beiden stellvertretenden Vorsitzenden alles fest im Griff und versteigerten ein Packerl ums andere.

Ein herzliches Vergelts Gott allen Spendern und den Eltern für die Geschenke und fürs Steigern, allen die zum gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben. Der Erlös kommt wie immer der Jugend zugute!

Hier einige Bilder von der Weihnachtsfeier

Naturstreife November

Am Samstag, 25. November fand die Naturstreife für November statt. Naturschutzwart Jürgen Tauer konnte dazu Erika Kröll und zweite Vorsitzende Nicole Waas mit ihren Kindern Elisabeth und Josephine recht herzlich begrüßen. Gemeinsam fuhr man ans Isarufer bei Schiltorn hinter den Schwemmbecken der Südzucker AG. Frostiger Wind blies den fünf Teilnehmern von Anfang an entgegen. Entlang am Mühlbach marschierte man zur Isar, wo man im Uferbereich einen Eisvogel entdeckte, der dann hellblau schimmernd knapp über der Wasseroberfläche in Richtung Plattling weiterflog. Auch das Auslaufrohr der Papierfabrik mit dem dunkelbraunen Wasser konnte die Gruppe klar erkennen. Auch dieses Kapitel wird jetzt dann geschlossen, am Sonntag endet ja angeblich die letzte Schicht in der Papierfabrik. Leider ging es dann nicht mehr recht viel weiter, weil wegen dem erhöhten Wasserstand der Isar die flußabwärts fließende Isar das vor ein paar Jahren rückgebaute Isarufer seine Bestimmung voll erfüllte und die Auflächen großflächig überflutet wurde.

Doch eine Lösung war schnell gefunden, nachdem der Schneegraupel immer dichter wurde, marschierte man zurück zum Kombi und besuchte die Plattlinger Spieltage im LunaPark, wo man sich dann rasch aufgewärmt hatte und das Spiel „Elfenland“ ausprobierte. Die Spieletage nutzen auch Christine Aschenbrenner und Maria Wagner, die man auch getroffen hatte.

weitere Bilder von der Naturstreife findet ihr hier